Thüringen


MEININGEN

Bis 1918 war Meiningen Haupt- und Residenzstadt des Herzogtums Sachsen- Meiningen. Bis heute prägen die Bauwerke jener Zeit das Meininger Stadtbild und viele Sehenswürdigkeiten sind eng mit dem Herzogtum verbunden.


GRABFELD

Die Gemeinde liegt im Süden von Thüringen und befindet sich direkt an der Landesgrenze zu Bayern. Grabfeld entstand am 1. Dezember 2007 aus dem Zusammenschluss der Mitgliedsgemeinden Bauerbach, Behrungen, Berkach, Bibra, Exdorf, Jüchsen, Nordheim, Obendorf, Queienfeld, Rentwertshausen, Schwickershausen, Wölfershausen, Wolfmannshausen.


SCHMALKALDEN

Der Altstadtkern von Schmalkalden ist ein wertvolles Zeugnis mitteleuropäischen Städtebaus. Zu entdecken sind: kleine verträumte Plätze und Gassen, Fachwerkhäuser und Steinerne Kemenaten. Aber auch authetische Stätten der Reformation wie die spätgotische Hallenkirche St. Georg, das Lutherhaus und der Hessenhof. Imposant thront Schloss Wilhelmsburg – eine Perle der Renaissance-Baukunst – über der malerischen Altstadt. Wer einmal in Schmalkalden war, ist beeindruckt. 


RÖMHILD

Römhild ist wahrscheinlich der älteste Ort des heutigen Bundeslandes Thüringen. Vermutlich erfolgte die erste Erwähnung im Jahre 150 n. Chr.