EXDORF, Thüringen

Exdorf ist der südöstlichste Ortsteil der Gemeinde Grabfeld. Der Ort liegt am Oberlauf der westlich am Ort vorbeifließenden Jüchse, eines südlichen Zuflusses der Werra. Der etwa 1 km südöstlich gelegene Ort Obendorf war bis 2007 Ortsteil der Gemeinde Exdorf. Herrschaftsmäßig gehörte der Ort im Amt Themar zunächst zur Grafschaft Henneberg, nach 1583 zu verschiedenen sächsischen Herzogtümern und von 1826 bis 1918 zum Herzogtum Sachsen-Meiningen. 1920 kam er zum Land Thüringen. Exdorf war 1568–1614 von Hexenverfolgungen betroffen: Drei Frauen und ein Mann gerieten in Hexenprozesse.


Bilder folgen