Zeitungsfund

In Hamburg ist ein Autofahrer mit 221 km/h durch den Elbtunnel gerast. Erlaubt ist dort 80 Kilometer pro Stunde. Der Betroffene hatte im Tunnel eine Zivilstreife der Polizei mit Videoüberwachung überholt.

Den Beamten gelang es den Raser anzuhalten und die Personalien zu überprüfen. Ihn erwarten nun ein Bußgeld von mindestens 1200€, ein 3-monatiges Fahrverbot und 2 Punkte in Flensburg.

Das könnte dich auch interessieren …

Kommentar verfassen